Heute zeige ich Dir mein Warum hinter dem Patchworkcoach

6502-schmal-langDer Start meines Blogs „Patchworkcoach“ liegt erst einige Wochen zurück und in diesen Wochen habe ich mich ausgiebig damit beschäftigt, warum mir das Wohl von Familien und hier ganz besonders von Patchwork-Familien so am Herzen liegt.

Bei den Recherchen zu dem Patchworkfamilien Buch, das ich gemeinsam mit dem Sozial- und Erziehungswissenschaftler Michael Reuter schreibe, ist mir eines klar geworden: ein grundlegender Wandel im Umgang mit zusammengewürfelten Familien ist längst überfällig. Das Leitbild für die Zukunft muss heißen: Patchwork-Familien stärken!

Dann erhielt ich die Einladung zu Gordon Schönwälders erster Blogparade:

„Zeig uns das Warum hinter deinem Business“ 

Für mich ist das die perfekte Gelegentheit mich noch intensiver mit meinem Warum auseinanderzusetzen und Dich daran teilhaben zu lassen.

Hinter dem Patchworkcoach stecke ich, Martina Schomisch.

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach, Ehefrau, Mama und Bonusmama und leidenschaftliche Restauratorin unseres historischen Hofes.

Ich selbst lebe seit 12 Jahren in einer Patchwork-Familie mit 5 Kindern, die heute 23, 22, 21, 18 und bald 16 Jahren sind, die drei jüngeren Kids sind meine.

Nach den ersten rosaroten Wolken gestaltete sich das Zusammenwachsen zu einer funktionierenden neuen Familie wirklich schwierig. Vermutlich haben wir bei sehr vielen Herausforderungen vor der eine zusammengewürfelte Familie stehen kann “HIER” geschrieen. Auf der Suche nach Unterstützung bin ich auf große Leere gestoßen. Patchworkfamilien hatten vor 10 Jahren wenig Lobby (das hat sich bis heute nicht grundlegend geändert) und es gab kaum spezifische Angebote.

Wenn ich heute sage: “Der Erfolg einer Patchworkfamilie beginnt, wenn es schwierig wird”, dann spreche ich von Situationen die wir selbst erlebt, durchlitten und gemeistert haben, nicht ohne die ein oder andere Endlosschleife auf dem Weg.

Patchworkfamilie scheint zur gesellschaftlichen Norm geworden zu sein. Jeder kennt sie in der ein oder anderen Konstellation. Und weil Patchwork Normalität ist, muss es doch funktionieren, oder sollte es zumindest.

Aber tut es das wirklich?

Unsere eigenen Erfahrungen und die Arbeit mit vielen Coaching Familien legen die Vermutung nahe, dass das Schwierigste ist, aus 2 Familien (die gescheitert sind), eine funktionierende neue Familie zu machen. Möglicherweise kommen Dir die folgenden Punkte bekannt vor:

  • Hast auch Du – so wie ich- schon ein- oder mehrmals über Trennung nachgedacht?
  • Kennst Du das Gefühl: “Ich schaffe das nicht”?
  • Vielleicht hast Du schon einmal den Drang verspürt alles hinzuschmeißen und wegzulaufen, ganz weit weg?
  • Dein Leben und Deine Liebe bestehen nur aus Funktionieren-Müssen, Auseinandersetzungen, Streit und endlosen Diskussionen über immer die gleichen Probleme?

Neben vielen Qualifikationen die ich mitbringe habe ich vor allem eines gemacht: Fehler- viele Fehler… und diese Fehler und die daraus resultierenden Lösungen führen dazu, dass ich DICH und Deine Patchworkfamilie heute unterstützen kann schwierige Familien-Situationen mit Freude und Leichtigkeit zu meistern! Dabei hilft mir mein Feingefühl, mein Genau-Hinhören-Können und meine Fähigkeit  Zusammenhänge zu erspüren, um gemeinsam mit DIR in kurzer Zeit DEINE besten Lösungen zu erarbeiten.

Familie liegt mir am Herzen, deshalb möchte ich mit meinen Coachings, meinen “Patchwork-Familien-stärken-Tipps” und meinem Blog dazu beitragen, dass viele Menschen in wirklich gut “funktionierenden” Patchwork-Familien leben!

… und so komme ich nochmals zu dem Leitbild für die Zukunft: Patchwork-Familien stärken!

Genau das ist mein Warum- dafür stehe ich, dafür gehe ich und darauf kannst DU dich verlassen!

DU kannst mich unterstützen, in dem du meine Artikel mit anderen Patchworkfamilien teilst. Bitte schreib mir, wenn du Fragen hast oder Anregungen- ich bin für Dich da!

Dein Patchworkcoach Martina Schomisch

Schreibe einen Kommentar